Danksagung

Meine zweite Heimat Spanien Finca San Felipe in La Mancha

Ich danke Dir, denn Du bist hier. 
Auch danke ich dem Wesen, welches Du bist. 
Und der Art und Weise, wie Du Dich gibst. 
So fröhlich und so liebsam, 
kamst Du zu mir. 
Nicht aus Versehen, so glaube ich. 
Denn, wer danach sucht, 
der kommt auch an den Ort, an den er will.
Öfter landen wir an solchen Orten. 
Denn sie sind ein Teil von uns und auch von Dir. 
Und deshalb danke ich Dir. 
Hast Du Dich nun selbst so gemacht,
oder warst Du schon von Kindheit an so einfühlsam, 
soll uns heute nicht so wichtig sein. 
Tatsache ist, Du bist hier in diesem Moment,
der einzige, der zählt.
Es gibt keinen anderen, nur diesen, in dem wir leben. 
Und so reihen wir sie aneinander, diese unendlich vielen Momente. 
Das Wissen darum kam auch zu mir und nun zu Dir. 
Gib es weiter, an alle, die Dir wichtig sind. 
Denn dieser Moment ist zeitlos. 
In diesem Moment, dort wohnen wir. 
Und noch einmal, 
dafür danke ich Dir, 
denn Du bist hier.

Mein geliebtes Land!

Ich danke Dir dafür, dass ich 12 Jahre lang in Dir leben durfte. Ich danke Euch allen, die dort sind und waren. Jedes Lächeln und jede Träne gehört zu mir. Du bist meines und ich bin Deines. Zusammen sind wir eins. Am Tag, als ich zu Dir kam, begegnetest Du mir mit Licht, denn Du bist das Land des Lichtes. Trotzdem entsteht aus Deiner Dürre ein Himmel an Frucht und Heiterkeit, die Du trägst in die Welt.

Jeder kennt Dich beim Namen, doch wenige haben Dich so atmen dürfen, wie ich es tat. Und dafür Danke ich Dir. 
Auch sollst Du mich beim Namen nennen, denn wir kennen uns nun mehr als je zuvor. Obwohl ich in Dir war, ging die Reise tiefer als gedacht.

So lebst du mit ihnen und wirst einer von ihnen. Du tanzt mit ihnen und sprichst ihre Sprachen, trägst ihre Kleidung und wohnst in ihren Häusern. Du bist einer von ihnen. Sie haben dich zu dem gemacht, was du sein wolltest. Im "Immer" des Tages konntest du lachen und reiten auf der Welle des Lebens. 
Ja, auch Pferde gehören zu Dir, als wärst Du des Teufels Reiter. Doch auch Götter wohnen in Dir zu gleichen Teilen. So vereint sich jedes mit dem, zu dem es gehört und dichterische Dankbarkeit kommt von innen her.

Du kannst sie nicht übersetzen in keine Sprache. Denn wer weiß schon, wo du bist? So danke ich mehr und mehr, so tief, dass ich in Dir versinke und darauf trinke einen Trost.

Heute ist der Göttertag an dem du geboren bist, deshalb wollen wir feiern bis spät in die Nacht. Auf der Finca San Felipe im tiefen Land, wo niemand wohnt, den Du kennst, doch wo ich wohne und jeden kenne. 

DANKE!

Besuch in meiner Fundgrube

Fundgrube

Gespräche aller Art gestalten sich.

Erreiche uns und erzähle was Dich bewegt oder höre einfach zu, wenn Dir das Freude macht. Hier geht beides. Das gute Zuhören ist uns, ja fast noch wichtiger als das Sprechen. TALK & LISTEN

Indie-Talk

Was ist denn ein "INDIE" ? Hat das was mit Indianern zu tun? Ich schreibe gerade einen News-Artikel über dieses Thema. Hast Du Lust etwas zu Lesen?