Sprachen die ich spreche, lese und verstehe oder schreibe

In diesem BlogEintrag der Seite Reisebegleiter.biz ging es darum, hier kurz darzustellen welche sprachlichen Bereiche ich als Reisebegleiter abdecken kann.
Diese Sprachen sind im Laufe der Zeit gewachsen und ständig verbessert worden. Durch die Vielseitigkeit auch in anderen Gebieten, kann natürlich nicht alles zur absoluten Perfektion getrieben oder gebracht werden.
Doch wenn wir in einer Sache 70 oder sogar 80% erreichen, dann kann man meiner Meinung nach doch schon recht zufrieden sein. Die Beurteilung solcher Zahlen kann aber muss nicht unbedingt von dritter Seite begutachtet werden. Ach wenn es viele gibt, die gerne bei anderen suchen und bewerten, als zuerst bei sich selbst zu schauen.

Weiter unten steht dann noch ein schönes Gedicht!

Das Gedicht von LiBai beeindruckt mich sehr. Heimat

Im Laufe der Jahre in denen ich im Ausland gewohnt und gearbeitet habe, habe ich intensiv die Sprachen Spanisch, Englisch und Chinesisch gelernt. Ich habe mich in das jeweils neue Umfeld total integriert um die Sprachen, die neue Kultur und das neue Miteinander bestens kennenzulernen.

Ein sehr guter Weg um eine Sprache zu lernen, ist der Weg der fast totalen Integration. Dazu gehört die Bereitschaft, die alten Gewohnheiten und Sitten loszulassen und das Neue noch ungewohnte anzunehmen. Dieses fällt den meisten von uns ziemlich schwer, denn nur allzu gerne möchten wir uns im gewohnten Umfeld wiederfinden und z.B. die gewohnte gewisse Nahrung zu uns nehmen, die es so in dieser Form im Ausland halt nicht gibt.

Ich kenne z.B. einige Deutsche, die nach Spanien ausgewandert sind und selbst nach Jahren noch verzweifelt durch die Straßen von Sevilla wandern und nach deutschem Brot suchen. Nicht zu schweigen von den ländlichen Regionen eines fremden Landes, dort gibt es noch weniger Aussichten auf den deutschen Brot-oder Bratwurst-Erfolg.

Oder wie wir ja alle bestimmt schon mal gehört haben, schmeckt der Amerikanische Kaffee im Vergleich zum Italienischen natürlich eher dürftig. Doch na klar finden wir auch im Land der unbegrenzten Möglichkeiten einen guten Kaffee. Doch da muss man eher in ein besonderes Kaffeehaus gehen und natürlich auch den angemessenen Preis für seine Tasse Kaffee zahlen.

Gleiches gilt für China. In den Großstädten hatte ich nach einigen Monaten raus, wo es den besten Kaffee, mit viel Liebe und Fingerspitzengefühl zu holen gab. Und selbstverständlich kostet der dann auch seine umgerechneten 2,50 € oder sogar 3,00 €. Ich meine nun allerdings nicht den Kaffee den Sie in den großen bekannten Amerikanischen Kaffeehausketten bekommen, sondern eher den kleinen Laden an der Ecke, der sich aus eigener Leidenschaft zum Kaffee und der Kaffeekultur dazu entscheiden hat einen Kaffeeladen erster Klasse zu eröffnen. Und das alles obwohl ich eigentlich Teetrinker bin. Da sind Länder wie China oder Indien natürlich absolut unschlagbar. Es gibt hier Tee, der so lecker schmeckt, dass man sich das Kaffeetrinken sehr gerne abgewöhnt, zumal das Teetrinken eine sehr gesunde Sache ist. Ich trinke heute eigentlich nur noch leckeren grünen Tee oder auch gerne mal einen Jasmin oder Oloong-Tee. Japan mit seiner perfektionierten und sehr ausgereiften Teetrinker-Kultur und der dazu gehörenden berühmten Teezeremonie darf natürlich in meiner Aufzählung nicht vergessen werden.

Zurück zu den Sprachen: Wenn Sie der Sprache nicht mächtig sind, oder jemand dabei haben, der Ihnen das Gefühl der anderen Kultur vermitteln kann, macht die ganze Sache einfach nur noch halb soviel Spaß. Ich spreche hier, wie bei allem was Sie auf meiner Webseite finden werden, aus eigener Erfahrung.

Es gilt die Regel die richtigen Menschen zu finden auf der Reise durch die Welt und durch das Leben. Dabei müssen wir Ausschau halten nach denjenigen die zu uns passen. Weiter ist es von Vorteil die Menschen die nicht zu uns passen auch nicht unbedingt in unseren näheren Kreis mit aufzunehmen. Dazu gehört auch, dass man sich selbst gut kennenlernt, oder gut kennt. Wobei dieses auch eine Lebensaufgabe sein kann. All dies gehört meiner Meinung nach, zum Bereich der Sprache & Kommunikation. Ich habe vor einigen Jahren in Peking einen Intensivkurs von 6 Monaten an einer Sprachschule gemacht. Und auch dort musste ich erst 6 bis 8 verschiedene Lehrer und Lehrerinnen kennenlernen um dann endlich die Person zu finden, die tatsächlich in der Lage war mit die Sprache so zu vermitteln wie es für mich am besten war.

Nicht jeder kann sein Wissen auch weitergeben. Dazu gehört scheinbar auch ein besonderes Fingerspitzengefühl. In meinem Fall musste ich sogar feststellen, dass es einige Lehrer gab, die es sehr gut gefunden haben im Unterricht die ganze Zeit Englisch zu sprechen. Nicht zuletzt um ihr eigenes Englisch zu verbessern.
Ja auch solche Dinge passieren. Einmal war ich in einem Supermarkt und brachte eine Tüte mit 4 frischen Äpfeln mit. Diese hatte ich auf der Straße bei einem Obst- und Gemüsehändler gekauft. Im Supermarkt wollte ich dann andere Dinge kaufen und legte die Äpfel in einen Schrank mit Schließfächern, leider ohne Schloss, der vorne am Eingang extra dafür vorgesehen war. Als ich wieder raus kam, waren die Äpfel natürlich nicht mehr da. Eine Verkäuferin stand die ganze Zeit neben diesen Schränken und sie hat natürlich nichts gesehen. Mein Chinesisch war leider damals noch nicht gut genug um tatsächlich etwas sagen zu können.
Ich sagte nur: Wo de pingguo... (meine Äpfel)... Die Leute in dem Laden glotzten nur blöd. In dem Moment kam ein älterer Chinesischer Herr zu mir und sagte "Can I help you?"
Ich habe mich zumindest sehr gefreut, dass der Kanadische Chinese mir helfen wollte. Er erklärte den Verkäuferinnen, was geschah, nun verstanden Sie was los war und zumindest war mein Tag nicht total im Eimer, denn ich fand einen neuen Bekannten, der später noch mit mir eine Reise machen sollte. Sein Name war Jimmy. Ein Kanadischer Chinese der in China war um eine Operation machen zu lassen die in Kanada von dem Krankenhäusern und der Krankenkasse nicht getragen worden wäre. Da er ursprünglich auch Peking kam, war das alles für ihn kein Problem. Hätte nun ein nicht-Chinesischsprechender Mensch versucht diese Operation in China machen zu lassen wäre das fast unmöglich gewesen. Denken Sie mal an die eigene Information die Sie über ihre eigene Gegend in der Sie wohnen haben. Dort kennen Sie jeden Baum, jeden Strauch, jeden Arzt und vieles mehr. Wenn nun jemand neu in diese Gegend kommt, könnten Sie ihm Auskunft geben, über alles was Sie persönlich für gut in richtig halten, aufgrund der Erfahrungen die Sie gemacht haben im laufe der Jahre. Diese Erfahrung ist sehr wertvoll für jemanden der nicht aus dieser Gegend kommt. Im Austausch könnten Sie einem Neuling viel Zeit, Geld, Rennerei und Nerven sparen. Und genau darum geht es. Wenn Sie eine Orts- und Sprachkundige Person mit an Ihrer Seite haben, ist nicht nur der Spaßfaktor sonder auch ein schöner Urlaub gesichert. In diesem Sinne... An dieser Stelle möchte ich Ihnen noch ein sehr schönes Gedicht von einem der berühmtesten lyrischen Dichter Chinas mit auf den Weg geben.

LiBai - Er hat gelebt von 701* bis 762†. Was schrub der Mann denn so?

Ich übersetze das ungefähr so: 床前明月光 chuáng qián míngyuè guāng
Vor meinem Bett da scheint der Mond hinein.

疑是地上霜 yǐ shì dìshàng shuāng
Mit diesem Licht scheint der frostige Zweifel auf den Boden in diesem Zimmer. (Doch dazu muss man wissen, dass das erste Zeichen Zweifel bedeutet, oder etwas nicht zu glauben). Also spricht er auch von dem Zimmer seines Lebens. Oder von dem Moment in dem er sich befindet. Die literale Übersetzung könnte also so lauten: Zweifel ist auf dem Boden, Frost! 

舉頭望明月 jǔ tóu wàng míngyuè
Ich erhebe mein Haupt und blicke in den Mond- (Schein).
(Und hier ist es wichtig zu wissen, dass dass dritte Zeichen Wang nicht nur voller Mond bedeutet, sondern auch Hoffnung). So spielt LiBai auf wundervolle Art mit den verschiedenen Bedeutungen-Doppelbedeutungen der Zeichen.

低頭思故鄉 dī tóu sī gùxiāng
Nun senke ich mein Haupt und denke: HEIMAT!
Also könnte man davon ausgehen, dass er in diesem Moment evtl. Sehnsucht gehabt hat, nach seiner Heimat. Dazu muss ich auch noch sagen, dass die gewählten Zeichen die traditionellen Chinesischen Schriftzeichen sind. Die einfache Schreibweise wird oft bei dichterischen Texten oder Poesie nicht gewählt. 


¿Hablas Español?

Wer Spanisch kann, kann mit sehr vielen Leuten aus der ganzen Welt quatschen. Immer wieder stelle ich fest wie hilfreich diese Sprache ist. Egal ob ich nun in Deutschland bin oder in anderen Ländern. Ständig spricht mich jemand auf Spanisch an und fragt nach dem Weg oder nach dem Bahnhof.  
¿Hablas Español? Spanisch ist eine der schönsten Sprachen die ich kennen lernen durfte. Sie vermittelt ein sehr warmes und familiäres Gefühl. Und jedes mal wenn ich sie spreche wird mir ganz warm uns Herz. Und ich fühle mich irgendwie zu Hause. Möchten Sie die Sprache lernen, helfe ich Ihnen sehr gerne mit Tip's & Trick's die Sie auf dem langen Weg des Lernens brauchen werden.


你会说汉语吗?

汉语,中文,中国人的话。

Auch Chinesisch ist ein reines Abenteuer. Wer sich auf diese Reise begibt muss wahrhaftig viel Zeit mitbringen. Ständig gibt es was neues und wie alle anderen Sprachen auch, entwickelt sich auch bei Chinesisch eine sogenannte Internet-Sprache. Die jüngere Generation erfindet neue Wörter wie "Cool" "Geil" "SuperCool" und änliche Jargons aus der Szene. Es ist ein Abenteuer und es macht sehr viel Spaß diesen Weg zu gehen. Kommen Sie doch mal mit auf die Reise, des ewig Lernenden.

Gedicht von LiBai 701* bis 762†

Besuch in meiner Fundgrube

Fundgrube

Gespräche aller Art gestalten sich.

Erreiche uns und erzähle was Dich bewegt oder höre einfach zu, wenn Dir das Freude macht. Hier geht beides. Das gute Zuhören ist uns, ja fast noch wichtiger als das Sprechen. TALK & LISTEN

Indie-Talk

Was ist denn ein "INDIE" ? Hat das was mit Indianern zu tun? Ich schreibe gerade einen News-Artikel über dieses Thema. Hast Du Lust etwas zu Lesen?